Eine Person, Männlich, mit Bart, Sonnenbrille, Blindenstock in den Händen, Auf dem Fußgängerweg

Sehbehinderungen bei der Arbeit: Workshop

  • Projektname: Sensibilisierungsworkshop im Umgang mit sehbehinderten und blinden Personen
  • Kontakt: info[at]kopfhandundfuss.de

Seheinschränkungen erfolgen häufig mit dem Alter, so dass eine Einstellung auf die Situation sehr schwierig sein kann.Was braucht eine Kollegin, ein Kollege mit Sehbehinderung? Wie gehe ich mit einer Person um, die erst kürzlich blind oder sehbehindert geworden ist? Über diese Themen und mehr reden wir in diesem Workshop.

Seminarinhalte

  • Zahlen, Daten, Fakten rund um das Sehen  
  • Punktschrift versus Tastschrift 
  • Technische Hilfsmittel 
  • Umgang miteinander im beruflichen Umfeld 
  • Anforderungen an den Arbeitsplatz 
  • Simulation von Seheinschränkungen 

Referentinnen und Referenten

Der Workshop wird von Silja Korn durchgeführt, die in ihrer frühen Jugend erblindet ist. Sie wird ohne Tabu über das Thema sprechen, so dass Sie eine Idee für ein besseres Miteinander bekommen. Begleitet wird Silja Korn von Jürgen Pack, der den Workshop moderieren wird. 

Man glaubt:

In Deutschland gibt es eine halbe Millionen sehbehinderte Menschen.
Und 150 Tausend blinde Menschen.
Oft werden Menschen erst blind oder seh-behindert:
Wenn sie älter sind.
Und es ist dann für sie schwierig.
Weil sie ja vorher lange gut sehen konnten.

Deswegen machen wir eine Weiter-Bildung zu dem Thema.
In dieser Weiter-Bildung sprechen wir über Vieles.
Wie sprechen zum Beispiel über das Sehen allgemein.
Wir reden auch darüber:
Wie blinde oder sehbehinderte Menschen lesen können.
Und welche Geräte ihnen im Alltag helfen.
Wir sprechen auch über die Arbeit.
Wie man mit blinden oder sehbehinderten Kolleginnen und Kollegen umgeht.
Und wie der Arbeits-Platz für blinde oder sehbehinderte Menschen sein muss.
Wir probieren auch aus wie es ist:
Eine Seh-Behinderung zu haben.
Dafür haben wir Geräte.

Diese Menschen machen die Weiter-Bildung:

Silja Korn macht die Weiter-Bildung.
Sie ist als Jugendliche blind geworden.
Jürgen Pack moderiert die Weiter-Bildung.
Das heißt:
Er sagt was als Nächstes gemacht wird.

KOPF, HAND + FUSS gGmbH

 

c/o TUECHTIG
Oudenarder Straße 16, Haus D06, 13347 Berlin

T / +49 30 22 45 34 61
M/ 
info@kopfhandundfuss.de

Newsletter bestellen
Sprache
Logo - KOPF, HAND und FUSS